Samstag, 24. November 2018, ab 21:00 Uhr im Club W71, Weikersheim
Konzert mit Miss Massive Snowflake (USA)

Die neue Miss Massive Snowflake EP Bobby and Sheila gibt es mit handgezeichneten Videos aller 4 Songs. Das Album spielt sich wie ein Soundtrack, eine Rock Oper oder Broadway Show die an The Who, Alice Cooper oder die Konzept Alben der Beatles erinnert. Zwingende Songstruktur, ausfahrende Meditationen aus Feedback, Kopf-schüttelnde Grooves, handgezeichnete Animation und die Beziehungen der Titelcharaktere werden ausgespielt auf "the day David Bowie died…".

Miss Massive Snowflake spielt Genre-überlappendes narratives Songwriting, Indie-Glam Art Rock, und Stonerkrachende Americana. Shane de Leon zupft leichte wolkige Melodien die sich ins tumultige und zerrende wandeln, elektrischen Feedback atmend. Seine Worte baden in der Echtheit des alltäglichen Lebens. Die Angst, die kleinen Freuden, die Erwartung. Jeanne Kennedy erdet diese Lieder mit barockem Bassklang, sie liefert zugleich runde melodische Linien wie verzerrte Schlieren. Ihre Front und Back Vokals liefern arrangierte Zuspitzung der Geschichten. Andy Brown bringt sein präzises Drumming sowie stimmige Synthesizers während er Backup singt. Er ist auch das technische Mastermind der Band.

Ich freue mich sehr, dass MMS zum zweiten Mal als Band zu uns kommt, alle 3 sind von der Art Menschen, wie sie einem nicht oft über den Weg laufen, wahre Botschafter des besten was wir haben, was wir sind. Gerade in der Zoppo Trumpf Zeit heute ist es schön das andere Amerika zu sehen, das sich genauso wenig unterkriegen lässt wie wir hier in der Merkelspora. Es ist schon so lange her, dass ich mich kaum erinnere, aber MMS als Band hat erstaunlich gerockt damals, also erwarte ich, bei den neuen Glam-getränkten Liedern, einen inspirierenden Knaller kurz vor Beginn der Starkbiersaison. SMX.